Navigation
Startseite Startseite
News News
Jägerschaften Bernau Jägerschaften Bernau
Pokalschiessen Pokalschiessen
Jagdhornbläser Jagdhornbläser
Öffentlichkeit / Presse Öffentlichkeit / Presse
Waldkindergarten Waldkindergarten
Jagdhunde Jagdhunde
Nachrufe Nachrufe
Galerie Galerie
Kalender Kalender
Artikel Artikel
weitere Themen weitere Themen
 
Unsere Satzung Unsere Satzung
Beitrag und Versicherungen Beitrag und Versicherungen
Allgemeine Formulare Allgemeine Formulare
 
Links Links
Suche Suche
Mitglieder - & Vorstandsbereich

Vorstandsprotokolle

Vorstandsadressen

Vorlagen, Logo & Geschäftsordnung

Berichte des Vorstandes

Finanzordnung und Kassenberichte

Community
   
Login Login
Registrieren Registrieren
2. Neumitgliedertreffen des JV Bernau am 10.1.2018



Ein zünftiges Feuer vor der Gaststätte empfing Neumitglieder, Gäste und Vorstandsmitglieder des JV Bernau. Die Begrüßung erfolgte durch unsere Jagdhornbläser und ein kleines Buffet stimmte auf den Abend ein. Unser Vorsitzender Jörg Stendel dankte dem LJVB Präsidenten Dirk Wellershoff für sein Erscheinen und begrüßte ebenfalls die neue Pressesprecherin des LJVB Frau Helge von Giese. 37 weitere Neu- und Altmitglieder des Verbandes waren erschienen.




In seiner Rede ging Jörg Stendel auf die Grundsätze der Vereinsarbeit ein. Wir brauchen die Öffentlichkeit um jagdpolitische Interessenvertretungen zu installieren. Dazu gehört natürlich auch die Nachwuchsarbeit bei der Jagd und den Verbänden.




In Brandenburg hat der LJVB jetzt über 10.000 Mitglieder in 29 Kreisverbänden die der Vorstand vertreten muß. Im Landkreis Barnim vertreten wir ca. 700 Jäger und bieten über den Verband rechtliche Hilfe in Jagdproblemen, günstige Haftpflicht Versicherungen aber auch Rabatt für jagdliche Fahrzeuge diverser Hersteller.


Präsident Wellershoff dankte für die Einladung und befand das schon die heutige Zusammensetzung der Gesprächsrunde von Jung und Alt für Erfolg sorgen würde. Ausdrücklicher Dank ging auch an die "AG Junge Jäger" und ihre Vorsitzend die eine hervorragende Arbeit geleistet haben.




Ob die derzeitige Diskussion über Nachtsichtgeräte nützlich sei bleibt abzuwarten. Der Forst hat aber anscheinend schon einen Weg gefunden diese einzusetzten. **

Helge von Giese stellte sich als neue Pressesprecherin vor und erläuterte kurz ihre journalistische Laufbahn. Sie sei zwar aus keinem Jägerhaushalt aber nach einem Anlaufversuch stehe sie nun kurz vor der Jägerprüfung. Dann wünschen wir ihr Weidmannsheil.



Peter-C.Neigenfind

JV Bernau

 

** wie ist es eigentlich möglich das ein Landesbetrieb Forst ein Bundesjagdgesetz ignorieren kann ?

Erst Jagdzeitverlängerung Rehbock bis 31.1. !!! und jetzt Nachtsichtgeräte ? ( der Verfasser)



Eingetragen von August | Aufrufe: 1251
Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht


Veranstaltungen
01.06.2020
   Rechtsberatung des LJVB
06.07.2020
   Rechtsberatung des LJVB
03.08.2020
   Rechtsberatung des LJVB
07.09.2020
   Rechtsberatung des LJVB
05.10.2020
   Rechtsberatung des LJVB
02.11.2020
   Rechtsberatung des LJVB
07.12.2020
   Rechtsberatung des LJVB
Neuste Artikel
Waldstrategie 2050
    30.04.2020, 00:31
Jagdgesetz
    28.04.2020, 00:07
Verunfallte Feldhase...
    20.04.2020, 23:09
Landkreis Barnim üb...
    10.04.2020, 12:03
Antwortschreiben des...
    31.03.2020, 11:01
Operationen
Seite drucken Seite drucken
Seite melden Seite melden
Seite empfehlen Seite empfehlen

Impressum | Nutzungsbedingungen + Datenschutz